80 Jahre und kein bisschen müde

Willi Hauck, Horst Dier, Horst Fischer, Adolf Lampel (von links)
Willi Hauck, Horst Dier, Horst Fischer, Adolf Lampel (von links)

Saarbrücker Zeitung vom 14.12.2016:

Vier Tennisspieler, 320 Jahre

Durch Sport gesund bleiben: Niederwürzbacher Senioren zeigen, wie es geht – „Fühlen uns wohl und ausgeglichener“

 

Dass Sport im Alter nicht nur gut für den Körper ist, sondern auch Kopf und Gemüt gefördert und gefordert werden, beweisen vier Tennissportler des Tennisclubs Niederwürzbach. Sie sind trotz ihrer jeweils 80 Jahre noch richtig fit und gesund.

Ein Tennis-Doppel nur mit 80-jährigen Senioren hat Seltenheitswert. Willi Hauck, Horst Dier, Horst Fischer und Adolf Lampel vom TC Niederwürzbach zeigen, dass mit regelmäßiger sportlicher Betätigung viel erreicht werden kann. „Das Herz-Kreislauf-System wird gestärkt und die Muskulatur gekräftigt, wir fühlen uns wohl und ausgeglichener“, sagt Lampel, der gerade 80 geworden ist.

Im nächsten Jahr kommt auch noch Tenniskollege Walfried Klein (79) in die „Achtziger“. „Wir spielen regelmäßig und konnten dabei als ehemalige Fußballer prima den großen gegen den kleinen Ball tauschen, um weiter fit zu bleiben“, sagt Lampel. Die im Fuß- und Handball so wichtigen Eigenschaften wie Stellungsspiel, Ballgefühl und Laufbereitschaft seien gute Voraussetzungen für Tennis. So holte der alte Fußballkämpe des SV St. Ingbert, Peter „Pit“ Klee, mit 75 Jahren im Sommer erneut einen Landestitel für den TCN. „Aber auch Späteinsteiger schaffen es. Denn es gibt beim Tennissport, der sich individuell dosieren lässt, keine Altersbeschränkung“, weiß Lampel und berichtet: „Im Sommer spielen wir auf unserer Anlage in Würzbach, jetzt über die Wintermonate in der Tennishalle Ommersheim.“

Und nach zwei Stunden Spiel, Satz und Sieg wird auch die Geselligkeit gepflegt. Das Spielen und der soziale Kontakt beim Tennis steigern die Koordinationsfähigkeit, die Selbstsicherheit in Alltagssituationen wie im Straßenverkehr bleibt erhalten. Und lockere Entspannungsübungen vor und nach dem Spiel helfen, Stresssituationen zu bewältigen. Die vier Niederwürzbacher zeigen einfach, dass Sport auch im Alter viel Spaß machen kann.

Besucherzähler

Letzte Änderung am 29.05.2018